Das Heinrich-Kienerhaus liegt auf 1.800 m Seehöhe

umgeben von Almweiden auf dem Hochgründeck,

das zu den am höchsten bewaldeten Bergen Europas

und den schönsten Aussichtsbergen Österreichs zählt.

Seit 1999 bewirtschaftet Herman Hinterhölzl mit seinem Team

seine Schutzhütte selbst ,nachdem er zuvor 22 Jahre

Wirt des Matrashauses auf dem Hochkönig war.

Es ist weithin bekannt für seinen überwältigenden Panoramarundblick.

Über das Salzachtal mit Hochkönig ,Tennengebirge und Berchtesgadener Alpen,

den Hohen Tauern mit dem Großglockner,dem Dachsteingebirge bis zu den Kärntner

Gipfeln erfasst das Auge über dreihundert Bergspitzen.

Ein besonderes Erlebnis sind hier die Sonnenauf und -untergänge.


Das bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebte Wanderziel für die ganze Familie

ist auf gut befestigten und markierten Themenwanderwegen

von vier verschiedenen Ausgangsorten gut zu erreichen.

Und wenn es abends dann kühler wird oder bei Schlechtwetter

lädt die gemütliche Gaststube, die für etwa 50 Personen Platz bietet,

zum Stelldichein.

Lassen Sie sich mit guter österreichischer Hausmannskost

und selbstgemachten Mehlspeisen verwöhnen.

Wer das „Hüttenfeeling“ und den Sonnenaufgang erleben möchte,

kann im Haus übernachten.

Auch für Familienfeiern, Vereins-und Gruppenausflüge sowie für Seminare

bietet das Haus auf dem Hochgründeck eine besondere Atmosphäre.

Tradition und Volkskultur werden bei uns gepflegt.

Besuchen Sie doch eine unserer alljährlichen Veranstaltungen.

Wie Sie sehen, hat unser Haus viel zu bieten,

und es lohnt sich eine Wanderung zu uns.

Hermann Hinterhölzl und sein Team freuen sich darauf,

Sie mit einem Schnapserl am Heinrich-Kienerhaus begrüßen zu dürfen.